Ausgewählte Blindtexte Schnipsel, Stammtischparolen, Zettel u.a. –



07.11.10

best spam : Ich bin Bereit, sterben Summe von £ 6,800,000.00 / Ihres in Christus.

jetzt hatte ich gedacht, daß ich Frau Andersons frohe Botschaft schon mal geposted hatte … aber man vergißt ja so einiges …
Senderin:
Lillian Anderson,
3331 Stenstone Street,
Michigan, 49546
U.S.A.

Guten Tag ,


Bitte nehmen Sie meine aufrichtigen Entschuldigungen an, wenn meine E-mail Ihre persönliche Ethik nicht trifft und auch meine kleine Deutschkenntnisse.

Ich weiß, dass dies wie ein vollständiges Eindringen zu Ihrer Ruhe scheinen kann, aber zurzeit ,dies ist meine einzige Option fuer Kommunikation zu Ihnen. Dies könnte fremd oder wahrscheinlich unwahr scheinen,wegen der Hoehe von Ausschuss E-mail,die wir täglich hier in den U.S.A empfangen, aber ich glaube, dass dies noch der echteste Weg ist, eine wahre Person und Individuum in einem Deutsch-sprechendem Land zu kontaktieren. Ich habe Ihnen vor drei Wochen eine Mail per Post gesendet und bis jetzt haben Sie nicht geantwortet (vielleicht gab es ein Problem mit der Postlieferung) deswegen habe ich mich entschieden, Sie per E-mail zu kontaktieren.

Ich heiße Frau Lillian Anderson {eine amerikanische Frau},eine Witwe zu Pensionierten General Paul J. Anderson (ehemaliger Kommandant von der amerikanischen Armee und er hat als Stabschef der Vereinigten Staaten Armee gedient).Ich leide an lange Zeit Krebs von der Brust.Von allen Anzeigen verschlechtert sich meine Bedingung wirklich und es ist ziemlich offensichtlich, dass ich mehr als zwei Monate {gemäß medizinischen Berichten von meinem Arzt} nicht leben werde, weil die Krebsphase zu einer sehr schlechten Phase erreichen hat.

Mein später Ehemann war sehr wohlhabend und reich und nach seinem Tod, habe ich 60% von seinem Geschäft und Reichtum geerbt, unsere Kinder hat das Reste 40% geerbt.

Der Arzt hat mir geraten,dass ich für mehr als zwei Monate nicht leben kann, deswegen habe ich mich jetzt entschieden, Teil von diesem Reichtum zu teilen,zur Entwicklung von dem wenigen privilegierten Leute in Deutsch-sprechenden Laendern beizutragen, da dies die Wunsch von meinem Ehemann Pensionierten General Paul J. Anderson bevor seinem Tod ist und ich habe ihm versprochen, dass ich alles moeglich machen werde, um zu versichern, dass diese Wunsch erfuellt worden ist.

Ich bin Bereit, sterben Summe von £ 6,800,000.00 (sechs Millionen acht Hundert Tausend Britische Pfund) zu Ihnen für Weniger Das English-sprechenden Laendern zu spenden und Privilegierte Wohltaetigkeitsstiftung. ICH HABE SiE WEGEN des Unter Grunden Gewählt:

- Sie verstehen Deutsch
- Sie leben in einem Deutsch-sprechenden Land
- Aufzeichnungen an der Botschaft Ihres Landes hier in U.S.A beweisen Ihr hoher Sinn der städtischer Verantwortung.

Meine Frage ist , koennen Sie mir helfen, diese Wunsch zu erfuellen?

Ich muss Sie informieren, dass diese Fonds in einer Bank (INTERNATIONAL FINANCE FIRM), London, England liegt,und auf meiner Anweisung,werden Sie einer Anwendung für die Überweisung von den Fonds in Ihrem Namen ablegen.

Ich bete ehrlich,dass dieses Geld,wenn es zu Ihnen überwiesen worden ist,sollen Sie versichern,dass es für den gesagten Zweck benutzt werden muss.Weil ich darauf gekommen bin,dass jene Reichtumerwerbung ohne Christus zu erfahren, ist Eitelkeit auf Eitelkeit.

Für Ihre Hilfe,habe ich 30% von diesem gesamten Geld {£6,800,000.00} für Sie gelegt, auf Grund Ihrer persönlichen Bemühungen und Bereitung, mir dabei zu helfen, die Sie für Ihren persönlichen Gebrauch sofort das Geld zu Ihnen überwiesen worden ist, abziehen werden.

Auf Grund meiner unglücklichen Gesundheitsbedingung habe ich die ganzen Einzahlungsdokumente zu dem deponiertem Geld zu Meinem Anwalt in Liverpool, England übergeben (weil die Fonds bei der INTERNATIONAL FINANCE FIRM in London England eingezahlt wurde).

Bitte wenden Sie sich mein Anwalt, wenn Sie interessiert Hilfe für mich machen mein Wunsch in Erfüllung gehen

Unten ist der Kontakt von meinem Anwalt

===========================================
EQUITY LAW CHAMBERS
NAME: Barr. Paul Coleman
E-mail: coleman.equitychambers@gmail.com
===========================================

Zuletzt,ich bete und hoffe, dass wenn das Geld schließlich zu Ihnen überwiesen worden ist, werden Sie es umsichtig gemäß meinem Willen und Gott benutzen {der 70% vom Geld zum wenigen privilegierten in Deutsch-sprechenden Laendern zu spenden}.

Ihres in Christus.

Frau Lillian Anderson
(©scherl is powered by)
©scherl.shirts - direkt vom tshirt-papst
– Auch für Ungläubige! –

* Einzigartig – Habt nur ihr! *
100% handbemalt – 100% Dein shirt – 100% ©scherl.shirts
https://www.fb.com/scherl.shirts
* * *

Kommentare:

  1. Mein Süßer, ich glaube langsam, Du erfindest diese Mails, HAHAHAAAAAA!
    Komisch,m irgendwie versteh ich gar nicht wirklich, um was es da geht. Ich bin zu dumm und zu ungeduldig, um es mehr als nur zu überfliegen, weil es soooo lang ist. Was passiert denn, wenn man antwortet??????? (Das mit dem dumm stimmt wahrscheinlich wirklich. Senilität vielleicht auch.)

    AntwortenLöschen
  2. Achja: Deines in Christus, vergaß ich noch zu sagen.

    AntwortenLöschen
  3. dein vertrauen in meine schreibfähigkeiten ehrt mich.
    guckst du da: http://de.wikipedia.org/wiki/Scam

    dumm? hab ich das geschrieben?

    AntwortenLöschen
  4. na ich hab das geschrieben mit dem dumm. das mit senil warst du weiter oben.

    AntwortenLöschen
  5. "pintrun" na super, und das zum frühstück (captcha)

    AntwortenLöschen
  6. Die armen deutsch-sprachigen Länder haben es wirklich nötig eine Spende in Höhe von 6 Komma Acht Millionen Pfund zu erhalten.

    AntwortenLöschen
  7. ich könnte sie schon brauchen, dann könnte ich mir neue druckerpatronen kaufen und mal wieder ähem

    AntwortenLöschen
  8. patronen hätt ich, dafür tut mein drucker nicht ...

    AntwortenLöschen