Ausgewählte Blindtexte Schnipsel, Stammtischparolen, Zettel u.a. –



28.09.10

Flabellum

Flabellum , lateinisch, "Fächer", "Wedel", von lateinisch flare, "wehen", "blasen".

Die Bezeichnung wird meist für alte liturgische oder kultische Fächer gebraucht, die verwendet wurden, um Fliegen und andere Insekten von Opfergaben und Zelebranten fernzuhalten. Eines der bekanntesten Beispiele ist das aus der Palastschule Karls d. Kahlen stammende Flabellum von Tournus aus dem 9. Jh. (Museo Nazionale del Bargello, Florenz). Die großen liturgischen Fächer der Ostkirche heißen Rhipidien (Rhipidion) .
http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_2941.html
… also bei uns heißt das Muggabadscher …

wiki weiß mal wieder nix:
In der Ägyptologie werden über die genaue Herkunft und Bedeutung des Flagellums seit längerer Zeit kontroverse Diskussionen geführt, ohne dass es bislang gelungen ist, eine einheitliche Definition herbeizuführen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen