Ausgewählte Blindtexte Schnipsel, Stammtischparolen, Zettel u.a. –



08.10.09

I like jugendliche and jugendliche likes me


(Ich muß nicht erwähnen, auf wen ich mich im Titel beziehe? - Dankeschön.)

Premiere als Jugend-Workshopleiter
Ein Erfahrungsbericht



Heute gabs Premiere als Workshopleiter an einer Schule, Projektwoche, Thema "Politik", Thema meines Workshops: "Performance". Drei Nachmittage à 2 Stunden sollte das Ding gehen und für die Ankündigung hatte ich u.a. den Satz verfaßt: "Versteht man Kunst als politische Handlung, da sie auf eine Veränderung der bestehenden Verhältnisse (durch Veränderung des Bewusstseins) abzielt, erfüllt Performance dies in besonderem Maße." – Schön, gell?
(videolinks am schluß)



Nun, die Schüler wußten's weniger zu goûtieren. Es gab keine Anmeldungen auf meinen excellenten Workshop in erster Wahl, nur als zweite & dritte, insgesamt fünf. Da war ich ja schon ansatzweise beleidigt, dachte aber.

Von den fünf waren drei anwesend, von den drei hatten zwei meinen delikaten Workshop als dritte Wahl, einer als zweite. Der eine (2. Wahl) dachte, daß es bei "Performance" um eine Art Kommunikations-/Bewerbungstraining geht (und war mit Sakko angerückt), die beiden anderen dachten, es sei Theaterspielen.

Na gut ... ich machte mich also dran, ihnen Kopf & anderes grade zu rücken und zeigte erstmal Videos, von Performances natürlich (und keine eigenen natürlich (die man ja bekanntlich auf youtube findet (guckst Du in sidebar))). Denn, so dachte & erinnerte ich: in der Schule Video gucken ist gut (fanden wir damals) und auf daß sie schnell die Flausen mit dem Bewerbungstraining vergäßen.

Also guckten wir Video. Anfang und Schluß jeweils ein Filmchen mit dem Titel "Sprung ins Leere", man denkt sich ja was dabei (ich). Die waren auch kein Kunstkram sondern irgendwelche Typen, die solide irgendwo runterspringen und sich jackass wehtun. Warum nicht. (Videolinks s.u.)
Sonst aber das ganze gute Zeugs, Abramovic & Ulay, Baldessari, Beuys, Burden, Cage, Naumann, Paik, Pippilotti, Pollock, Yoko und (meine Neuentdeckung) Yingmei Duan. Ne gute Stunde lang (mit Quatschen dazwischen), für mehr hattense keine Geduld.

Ok, s war ihnen bei allen zu wenig „Inhalt“.
Ich: was meint ihr mit Inhalt?
Sie: Na, keine Geschichte halt.
(Ergänze: und keine Moral.)
(Sogar bei sowas wie „Expanding in space“ ...)

Der mit dem Sakko kannte ein Bild von Pollock. Nicht Schlingensief, nicht Cage, nicht Paik, ok. Daß sie Beuys nicht kannten hat mich dann doch gewundert wegen der Verbindung zur Schule über die Steinersche Linie ...

(s ist also noch immer so, daß man, je jünger, mit umso älterem Krams geplagt wird, in Kunst, Musik, Literatur ... ja die „Klassiker“ ...)

Dann solltes in die Praxis gehen ...
Ich: Was interessiert euch denn?
(Erst Schweigen, dann:)
In der Schule?
Ich: Nee, was interessiert euch freiwillig?
(Schweigen, lange)
Ich: Regt euch irgendwas auf, findet ihr irgendwas toll?
(Schweigen, lange, dann)
Das Mädel: ich find viel toll ...
Der Eine: Computer-Viren regen mich auf.
(Ok - Viren, das ist doch was, da kann man was mit machen)
(Schweigen, dann)
Der Andere: Musik finden wir toll.
Ich: Was Musik?
(Schweigen, lange)

Das oben war übrigens der erste Satz vom Mädel. Der zweite: Bloß nicht!
(Ich hatte vorgeschlagen, daß wir beim Abschlußfest die Performance von Monsieur Delmotte wiederholen (link unten).)

Kurzum: nach dem Workshop sindse zum rector spiritus gelaufen und haben sich unisono von meinem erlesenen Workshop abgemeldet.

Schad um die Bildung ...

Ergänze: s hat mich ja daran erinnert, als ich einem Drei- oder Vierjährigen anhand einer imaginären Landkarte auf dem Tisch erklären wollte, wo Kassel ist – da Stuttgart, da Würzburg, da Kassel ...

Kann ich mich nicht in Kinder/Jugendliche einfühlen?
Kommen die Kinder/Jugendlichen heut so erwachsen daher, daß ich denk, daß?
Warn wir früher auch so? (auf keinen Fall)

Who knows.

Für Hinweise zu Methoden in der Jugendarbeit bin ich dankbar.


schlingensief : du bist schuldig http://www.youtube.com/watch?v=tZ3OzrXIMXA

Baldessari - I Am Making Art , 1971 @ MoMA http://www.youtube.com/watch?v=X9MIM19u6Po

Yingmei Duan - Sleepwalker http://www.youtube.com/watch?v=PRlLfgaTCOo

Wennse Beuys gekannt hätten, hätt ich ihnen das gezeigt: http://www.youtube.com/watch?v=DQ1_ALxGbGk

Westfälischer Kunstverein: Messieurs Delmotte Performance Teil 1 http://www.youtube.com/watch?v=LdDVqdi1QwM

Sprung ins Leere http://www.youtube.com/watch?v=kJM0T9FiGn0

Ein sprung ins leere http://www.youtube.com/watch?v=9XlrQ5xm43M

Expanding in space http://www.youtube.com/watch?v=PD41IRukna8

helge schneider about punks (german) http://www.youtube.com/watch?v=OXicRdThoE4
(©scherl is powered by)
©scherl.shirts - direkt vom tshirt-papst
– Auch für Ungläubige! –

* Einzigartig – Habt nur ihr! *
100% handbemalt – 100% Dein shirt – 100% ©scherl.shirts
https://www.fb.com/scherl.shirts
* * *

Kommentare:

  1. ogottogott
    blühtmirdasjetztauch
    ichweissschonwarumichsowasnichtmachenwill
    nichtnursowasnichtüberhauptnichtsmitsoziallabel
    okichmussnurbereitseindasssichallescheissefühlen

    das hätte auch noch gepasst:
    http://www.youtube.com/watch?v=dEacGiMO3K0&feature=related
    falls ich dich nicht schon mal damit bombadiert hab. dann glaich auch nochmal das:
    http://www.youtube.com/watch?v=rYFQZFL0yoo&feature=related

    AntwortenLöschen
  2. s war n honorar dafür angesetzt (rund 500 für die 6 stunden) … 200 hab ich dann berechnet …

    AntwortenLöschen